Risikomanagement

Drucken | PDF-Download

Für den Raum Mannheim/Ludwigshafen hat die Stadt Mannheim eine Störfallbroschüre, mit Informationen zum Verhalten bei Störfällen, veröffentlicht.

 

Transport, Spedition und Logistik (TSL) stellen einen Wirtschaftsbereich dar, in dem das Supply Chain Manage­ment erheblichen Risiken unterliegen kann. In diesem komplexen Umfeld müssen Identifikation und Definition der Risiken sowohl interne Faktoren wie Personal oder Betriebsprozesse berücksichtigen. Hierzu zählen z.B.:

  • Anbieter – Vertragsbruch, unzureichende Servicequalität, Verspätungen
  • Kunden – Veränderungen bezüglich der Transportanforderungen
  • Wettbewerber – Veränderungen innerhalb der Branche

Um dem entgegenwirken zu können, hat die Raben Group ein umfassendes Risikomanagement-System (Enter­prise Risk Management, ERM) auf Basis des von AIRMIC entwickelten Standards implementiert.

Für den Raum Mannheim/Ludwigshafen hat die Stadt Mannheim eine Störfallbroschüre, mit Informationen zum Verhalten bei Störfällen, veröffentlicht.

 

Die wichtigsten Ziele unseres ERM sind:

  • Schutz der Gesundheit und des Lebens von Menschen
  • Schutz des Eigentums und der Betriebsfähigkeit des Konzerns
  • Schutz der Reputation
  • Sicherheitsinteressen aller Beteiligten

Im Rahmen des Risikomanagement-System wurden ebenfalls Wahrscheinlichkeitsskalen mit den entsprechen­den Auswirkungen sowohl gruppenübergreifend als auch für jedes einzelne Unternehmen entwickelt. Sie decken die Bereiche Personal, Finanzen, Umwelt und Ansehen ab.

Die Unternehmen der Raben Group sollen auf Basis bestimmter IT-Lösungen Risikobewertungen und Bestands­aufnahmen der bestehenden Kontrollmechanismen sowie der Sicherheit durchführen.
Hierauf aufbauend werden dann Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt, um Risiken entsprechend zu reduzieren.

Gemäß unserer ERM-Politik überprüfen wir jährlich mögliche Risiken darüber hinaus werten wir hinsichtlich kritischer Risiken folgende Elemente aus:

  • Wirksamkeit der durchgeführten Kontrolle
  • Umsetzung der entwickelten Präventions- und Bekämpfungspläne
  • Identifizierung möglicher, neuer Risiken

Als Teil der Unternehmensrichtlinie wurden auch Methodentrainings für bestimmte Arbeitsbereiche festgelegt. Elemente des Risikomanagements, insbesondere Kontrollen werden in den relevanten Systemen definiert und unterliegen regelmäßigen Audits und Bewertungen.

Quick Contact
Raben Trans European Germany GmbH +49 621 370 380E-MAIL
Newsletter
CSR News

Sie verlassen die Seite der Raben Group-Unternehmen in Deutschland. Für den Inhalt der folgenden Seite sowie für sich auf dieser Seite befindliche Links zu anderen Websites hat die Raben Group in Deutschland keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren und übernimmt daher keinerlei Verantwortung für diese.

Fortfahren