Neues Gesetz für Warentransporte von, nach und via Polen

Drucken | PDF-Download

Am 18. April 2017 ist in Polen das Gesetz zur Überwachung der Warenbeförderung im Straßenverkehr in Kraft getreten.

Diese Regelung beinhaltet die Registrierung aller von, nach und via Polen zu trans-portierenden Güter mit einem erhöhten Risiko für Steuerbetrug – beispielsweise Alkohol, Tabakprodukte, Kraftstoffe und verschiedene Schmierstoffe.

Die Verpflichtung zur Registrierung dieser Waren auf der elektronischen Plattform PUESC, sowie die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, liegen beim Versender (Ausfuhr) bzw. Empfänger (Einfuhr). Nach der Registrierung erhält dieser eine Referenznummer / SENT-Nummer, welche an den Transportdienstleister weitergeben werden muss, da er diese zur weiteren Abwicklung des Transportes benötigt. Darüber hinaus sind alle Parteien verpflichtet, die Angaben im System stets zu aktualisieren.

Bitte beachten Sie, dass Raben ab sofort Transportaufträge, die unter diese Regelung fallen, nur unter Angabe der PUESC Referenznummer / SENT-Nummer annehmen.

Weitere Informationen zu diesem Thema sowie die Formulare zur Anmeldung finden Sie auf der Website der PUESC (https://test.puesc.gov.pl/en/web/puesc/sent-formularze).

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Bei Fragen können Sie sich auch gerne an Ihren Kundenbetreuer bei Raben wenden.

Leitfaden für
Neukunden
Standorte
Kontakt zu unseren Niederlassungen
Newsletter

Sie verlassen die Seite der Raben Group-Unternehmen in Deutschland. Für den Inhalt der folgenden Seite sowie für sich auf dieser Seite befindliche Links zu anderen Websites hat die Raben Group in Deutschland keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren und übernimmt daher keinerlei Verantwortung für diese.

Fortfahren