DEB und Raben kooperieren zur Talentförderung in Sport und Logistik

Drucken | Als pdf downloaden

Ohne gut qualifizierten Nachwuchs stagnieren die Leistungen im Sport und in der Wirtschaft: Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) und Raben Deutschland starten unter dem Motto „Powerplay for Talents“ in beiden Bereichen die Förderung engagierter junger Menschen. Beginn der Kooperation ist nach der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Deutschland und Frankreich, die am 21. Mai 2017 mit dem Finale in Köln enden wird. Ziel der Zusammenarbeit ist es, berufliche Perspektiven für die Spieler während und nach ihrer Karriere zu schaffen.

„Ohne wirtschaftliche Grundlagen ist Leistungssport nicht möglich. Neben der Eigenvermarktung des Eishockeys benötigen wir auch motivierte Privatunternehmen mit ihrem Engagement, um Zukunftschancen für unsere Sportler abseits des Eises zu kreieren. Die Kooperation mit Raben Deutschland hilft uns dabei, den Nachwuchs stärker an das deutsche Eishockey zu binden, weil die berufliche Ausbildung für die Zeit nach der Karriere nicht zu kurz kommt“, kommentiert Franz Reindl, Präsident des DEB, die geplante Zusammenarbeit für die kommenden Jahre.

„Mit ‚Powerplay for Talents‘ möchten wir für den deutschen Eishockeynachwuchs bessere Voraussetzungen schaffen. Das parallele Vorantreiben von sportlicher Entwicklung und beruflichem Fortkommen möchten wir durch die Bereitstellung spezieller Ausbildungsprogramme forcieren, die den Ansprüchen von jungen Erwachsenen im Leistungssport gerecht werden. Nachwuchssorgen sind uns auch in der Logistik nicht fremd, so dass wir hier in Partnerschaft mit dem DEB Synergieeffekte erzeugen können“, betont Daniel Rösch, Geschäftsführer der Raben Group Deutschland. „Diese Form von Nachwuchsförderung entspricht unserer Strategie der unternehmerischen Sozialverantwortung, die auf ein hohes Maß an Nachhaltigkeit in ökologischen, aber auch ökonomischen Aspekten abzielt.“

Genauere Details zur Kooperation werden die beiden Partner in den kommenden Wochen kommunizieren. Dann werden zum Beispiel die speziellen Ausbildungsprogramme für den DEB-Nachwuchs innerhalb der Raben-Deutschland-Strukturen und auch die Finanzierungsmodelle dieses Projektes näher erläutert.

19.05.2017

Die neue Ausgabe ist da!

Quick Contact
Marlene FuhrmannMarketingRaben Trans European Germany GmbH+49 621 803 92 12E-MAIL
Fragen
Newsletter

Sie verlassen die Seite der Raben Group-Unternehmen in Deutschland. Für den Inhalt der folgenden Seite sowie für sich auf dieser Seite befindliche Links zu anderen Websites hat die Raben Group in Deutschland keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren und übernimmt daher keinerlei Verantwortung für diese.

Fortfahren