Raben logo
csm_image00002_a7db6f551b.jpeg

Gateway zum Norden - Neue Niederlassung in Sarstedt

2022.07.25

Raben Group eröffnet neues Logistikzentrum in Sarstedt

Europäischer Logistikdienstleister will das Stückgutnetzwerk weiter ausbauen

 

Die Raben Group realisiert gemeinsam mit dem schwedischen Projektentwickler EQT Exeter einen neuen Logistikstandort in Sarstedt. Das inhabergeführte Unternehmen ist in Hildesheim sowie der Region Hannover einer der führenden Logistikdienstleister und will in Sarstedt zukünftig einen wichtigen Ankerpunkt für das europäische Stückgutnetzwerk setzen. Die neue Niederlassung löst die bisherige in Langenhagen ab und bietet auf einer Gesamtfläche von 8,6 Hektar mit einer Nutzfläche von insgesamt 35.800 Quadratmetern eine höhere Umschlagskapazität für Waren der Konsum-, Automobil,- und Chemiegüterindustrie. Mit 40.000 Palettenstellplätzen verfügt der neue Standort zudem über eine große Lagerfläche für Kontraktlogistikkunden.

„Mit dem modernen Neubau in hervorragender Lage unweit der B6 und A7 können wir in der Logistikregion Hannover weiter wachsen und unser nationales Stückgutnetzwerk weiter ausbauen“

, sagt Niederlassungsleiter Felix Thiele. Mit dem neuen Logistikstandort erhöht sich die verfügbare Logistikfläche um mehr als das zehnfache. Diese Vergrößerung ist für Raben auch wichtig, da die Kundennachfrage nach verfügbaren und durchaus anspruchsvollen Logistikflächen sowie Zusatzleistungen weiter sehr hoch ist.

Das Logistik- und Umschlagszentrum, das im dritten Quartal 2022 bezugsfertig sein soll, hat eine Logistikfläche von 27.000, eine Umschlagsfläche von 5.500 und eine Bürofläche von 1.900 Quadratmetern. Im Warehouse, das zusätzlich über eine 1.400 Quadratmeter große Mezzanine-Fläche verfügt, vereinnahmt, lagert, disponiert und kommissioniert Raben die Waren seiner Kontraktlogistikkunden. Diese profitieren vor allem von den hohen Raben-Standards in den Punkten Qualität und Prozesssicherheit. So können beispielsweise auch Waren bis zur Wassergefährdungsklasse 3 (WGK III) problemlos gelagert werden. Geplant sind 80 Tore zum Be- und Entladen der Güter. Die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Lagenhaben ziehen alle mit nach Sarstedt um.

Langfristig will der europäische Logistikdienstleister die Belegschaft auf rund 200 Beschäftigte aufstocken. Der Logistikneubau wird nach den neuesten Nachhaltigkeitsstandards errichtet. Raben strebt eine Zertifizierung nach DGNB-Gold- Standard an.

Kontraktlogistikkunden profitieren von den hohen Raben-Standards

Sarstedt ist nach dem brandenburgischen Ragow und dem hessischen Herborn bereits der dritte Neubau der Raben Group in diesem Jahr. Alle drei neuen Standorte tragen dem Bedarf der Kunden nach höchster Präzision, Just-in-time-Lieferungen und diversen Qualitätssicherungsstandards mit einem größeren Serviceportfolio Rechnung. Neben dem Stückgutverkehr sind auch Teil- und Komplettladungen möglich. Verstärkt rückt in Sarstedt neben der Distributions- auch die Beschaffungs- und Versandlogistik in den Fokus.

„Da wir alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten können, entstehen keine unnötigen, zeitraubende Abstimmungsprozesse an den Schnittstellen. Wir können uns flexibel auf die Kundenwünsche einstellen und eine effiziente und sichere Abwicklung des Warenumschlags gewährleisten“

, erklärt Thiele.

Mehr

file.pdf

pobierz