Raben logo
csm_BCM_70cd7f3a02.jpg

People
With Drive

BCM & Risikomanagement

Wir haben Sicherheit in unserer DNA

comprehensive_process_management_icon.svg

Periodische Systemüberprüfung

daily_conections_copy_icon.svg

Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität

dedicated_customer_services_icon.svg

Schnelle und transparente Informationen

flexibility_with_variable_volumes_icon.svg

Erprobte Verfahren für den Krisenfall

  • comprehensive_process_management_icon.svg

    Periodische Systemüberprüfung

Item 1 of 4

RISIKOMANAGEMENT UND AUFRECHTERHALTUNG DER GESCHÄFTSKONTINUITÄT

Unabhängig von ihrem Geschäftsbereich ist jede Organisation dem Risiko von unvorhersehbaren Ereignissen ausgesetzt, die zu Verlusten oder sogar zur Einstellung betrieblicher Vorgangänge führen können. Ebenso kann jedes Unternehmen in eine Krise geraten, die durch verschiedene interne (Mitarbeiter, Betriebsabläufe), oder externe Faktoren (Lieferanten, Kunden, Wettbewerber, zufällige Ereignisse), verursacht wird.

Wir sind auf solche Situationen vorbereitet und handeln nach der Prämisse: Hoffe auf das Beste, erwarte das Schlimmste.

Unternehmensrisiko-Management (ERM)

Wir haben ein umfassendes Enterprise-Risk-Management-System eingeführt, dessen Hauptziele sind:

  • Schutz des menschlichen Lebens und der Gesundheit,
  • Schutz des Eigentums und der operativen Fähigkeiten der Gruppe,
  • Schutz der Interessen aller Beteiligten (z.B. unserer Kunden),
  • unseren Ruf zu schützen.

Als Teil des ERM-Systems haben wir eine Methodik zur Identifizierung und Bewertung von Chancen und Risiken entwickelt. Ebenso dient es dazu definierte Niveaus der möglichen Ergebnisse und Eintrittswahrscheinlichkeiten von spezifischen Ereignissen auf der Ebene der Raben Group und einzelner Unternehmen zu ermitteln. Wir identifizieren, beschreiben und bewerten ständig Risiken und führen Risikokontrollen durch. Wir stellen sicher, dass das System korrekt funktioniert, indem es regelmäßig geprüft und gegebenenfalls angepasst wird.

Geschäftskontinuitätsmanagement (BCM)

All dies wird durch das Business-Continuity-Management-System vervollständigt. BCM ist ein System, das sicherstellen soll, dass die Organisation auch im Falle von Störungen funktionsfähig bleibt und einen effizienten Kundenservice bietet. Wir haben eine Gruppenrichtlinie mit detaillierten Plänen und Verantwortlichkeiten für die einzelnen Elemente des Systems erstellt und implementiert. Die Notfallpläne werden regelmäßig, mindestens einmal pro Jahr, getestet, so dass wir das System weiter verbessern können. Um eine effiziente Prozesspflege zu gewährleisten, ist die gesamte Dokumentation darüber hinaus zu einem Teil der integrierten Managementsysteme geworden, die regelmäßigen Überprüfungen und Audits unterzogen werden. Wir setzen alles daran, sicherzustellen, dass zufällige Ereignisse und externe Faktoren keine negativen Auswirkungen auf unsere Dienstleistungen haben.

Störfallmanagement

Für den Raum Mannheim/Ludwigshafen hat die Stadt Mannheim eine Störfallbroschüre, mit Informationen zum Verhalten bei Störfällen veröffentlicht.

Für den Raum Duisburg Rheinhausen (Logport I) hat unsere Niederlassung Duisburg ebenso eine Störfallbroschüre, mit Informationen zum Verhalten bei Störfällen veröffentlicht.

DOWNLOAD STÖRFALLBROSCHÜRE MANNHEIM

DOWNLOAD STÖRFALLBROSCHÜRE DUISBURG

Transport, Spedition und Logistik (TSL) stellen einen Wirtschaftsbereich dar, in dem das Supply Chain Manage­ment erheblichen Risiken unterliegen kann. In diesem komplexen Umfeld müssen Identifikation und Definition der Risiken sowohl interne Faktoren wie Personal oder Betriebsprozesse berücksichtigen. Hierzu zählen z.B.:

  • Anbieter – Vertragsbruch, unzureichende Servicequalität, Verspätungen
  • Kunden – Veränderungen bezüglich der Transportanforderungen
  • Wettbewerber – Veränderungen innerhalb der Branche

Um dem entgegenwirken zu können, hat die Raben Group ein umfassendes Risikomanagement-System (Enter­prise Risk Management, ERM) auf Basis des von AIRMIC entwickelten Standards implementiert.

Die wichtigsten Ziele unseres ERM sind:

  • Schutz der Gesundheit und des Lebens von Menschen
  • Schutz des Eigentums und der Betriebsfähigkeit des Konzerns
  • Schutz der Reputation
  • Sicherheitsinteressen aller Beteiligten

Im Rahmen des Risikomanagement-System wurden ebenfalls Wahrscheinlichkeitsskalen mit den entsprechen­den Auswirkungen sowohl gruppenübergreifend als auch für jedes einzelne Unternehmen entwickelt. Sie decken die Bereiche Personal, Finanzen, Umwelt und Ansehen ab.

Die Unternehmen der Raben Group sollen auf Basis bestimmter IT-Lösungen Risikobewertungen und Bestands­aufnahmen der bestehenden Kontrollmechanismen sowie der Sicherheit durchführen.
Hierauf aufbauend werden dann Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt, um Risiken entsprechend zu reduzieren.

Gemäß unserer ERM-Politik überprüfen wir jährlich mögliche Risiken darüber hinaus werten wir hinsichtlich kritischer Risiken folgende Elemente aus:

  • Wirksamkeit der durchgeführten Kontrolle
  • Umsetzung der entwickelten Präventions- und Bekämpfungspläne
  • Identifizierung möglicher, neuer Risiken

Als Teil der Unternehmensrichtlinie wurden auch Methodentrainings für bestimmte Arbeitsbereiche festgelegt. Elemente des Risikomanagements, insbesondere Kontrollen werden in den relevanten Systemen definiert und unterliegen regelmäßigen Audits und Bewertungen.