Raben logo
csm_Raben_Group_Europe_2a73c2ecae.jpg

Raben Group - Jahresrückblick 2020: "Eine neue Realität in der Logistik"

2021.02.19

Eine neue Realität in der Logistik

Der Jahresrückblick 2020 der Raben Group

Eine neue Realität in der Logistik
- 2020 in der Raben Group

Das Jahr 2020 wird als eine herausfordernde Zeit für viele Branchen in die Geschichte eingehen. Die COVID-19-Pandemie hat die Weltwirtschaft und die Art und Weise, Geschäfte zu machen, verändert. Trotzdem hat die Raben Group das vergangene Jahr mit einem Umsatz von über 1,26 Milliarden Euro abgeschlossen. Neue Investitionen, implementierte Dienstleistungen und zahlreiche Auszeichnungen sind der beste Beweis dafür, dass das Unternehmen die Herausforderungen des Jahres 2020 erfolgreich gemeistert hat.

Die Geschehnisse des vergangenen Jahres verlangte von der gesamten Logistikbranche Flexibilität und eine schnelle Anpassung an neue, sich schnell ändernde Bedingungen. Von Anfang an legte die Raben Group größtes Augenmerk auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz ihrer Mitarbeiter und Auftragnehmer einerseits und andererseits auf die Gewährleistung der Kontinuität des Betriebs und die Bereitstellung von Dienstleistungen auf höchstem Niveau.

Das Unternehmen betrachtet das vergangene Jahr als Erfolg, mit einem Umsatz auf dem Niveau von 1,26 Milliarden Euro. Die wichtigsten Unternehmensbranchen im Jahr 2020, waren Lebensmittel (30 %), Consumer Technologies (21 %), Automotive (17 %), Einzelhandel (12 %), Chemie (11 %) und Non-Food FMCG (9 %). Im europäischen Logistiknetzwerk machte der Straßentransport mit 66 % den größten Teil der von der Raben Group erbrachten Dienstleistungen aus, gefolgt von Kontraktlogistik (13 %), FTL (8 %), Fresh Logistics (8 %), Lead Logistics Provider (4 %) und schließlich Sea&Air (1 %).

"Das Jahr 2020 war voll von Herausforderungen. Was in diesem Zeitraum auf dem Transportmarkt geschah, wird nicht nur das Jahr 2021, sondern auch die folgenden Jahre maßgeblich beeinflussen. Die Pandemie hat die geschäftliche Realität eines jeden Unternehmens auf dem Markt verändert. Unsere Aufgabe war es, die Geschäftskontinuität nicht nur unseres Unternehmens, sondern vor allem das unserer Kunden aufrechtzuerhalten. Die ungünstige wirtschaftliche Situation bedeutete nicht, dass wir untätig gewesen sind. Im Gegenteil, wir haben eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Folgen der aktuellen Lage für uns alle so schmerzlos wie möglich zu machen. Deshalb hat unser gesamtes Team alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die Logistik nicht stehen bleibt und um unsere Kunden zu unterstützen und bei der Lieferung der benötigten Produkte zu helfen. Dank unserer Politik der bewusst breiten Fächerung unserer Kunden in unterschiedlichen Branchen haben wir trotz der schwierigen Situation auf dem Markt gute finanzielle Ergebnisse erzielt. Es ist auch der beste Beweis dafür, dass Raben "People with Drive" sind. Dank ihres Engagements und ihrer Leidenschaft für die Logistik waren unsere Mitarbeiter in der Lage, sich schnell an das neue Arbeitsumfeld anzupassen und die Herausforderungen des Jahres 2020 erfolgreich zu meistern." - fasst Ewald Raben, CEO der Raben Group, zusammen. - "Anfangs hat die neue Situation viel Unruhe verursacht, aber wir haben angefangen, darüber nachzudenken, welche Chancen die neue Realität bietet, was wir besser machen können, wie wir das Portfolio unserer Dienstleistungen erweitern können. Im Fall unseres Unternehmens hat die Pandemie dazu beigetragen, die Digitalisierung der Prozesse voranzutreiben, indem wir die Schaffung einer papierlosen Logistik beschleunigt und den PCD-Service eingeführt haben, d. h. die Lieferbestätigung mit einem Foto. Ich bin überzeugt, dass der richtige Umgang mit einer Krise, die mit einer durchdachten Strategie gehandhabt wird, eine Chance sein kann."

Die Pandemie hat auch gezeigt, dass die immer beliebter werdende Arbeit im Homeofice und der verstärkte Einsatz neuer Technologien nicht nur notwendig, sondern auch effektiv ist.

"Das vergangene Jahr überraschte uns mit noch nie dagewesenen Zwängen in Bezug auf die Organisation unserer Arbeit. Es war ein Test für die Manager, die die Kommunikation mit den Mitarbeitern, die aus der Ferne arbeiten, aufrechterhalten und die höchsten Sicherheitsstandards für diejenigen gewährleisten mussten, die an ihren Arbeitsplätzen blieben - Fahrer und Lagerarbeiter." - kommentiert Anita Koralewska-Ratajczak, Head of HR, Raben Group. - "Die Ergebnisse der während der Pandemie durchgeführten Engagement-Umfrage zeigten, dass die Mitarbeiter es sehr zu schätzen wussten, dass man sich um ihre Sicherheit kümmerte. Sie waren auch zufrieden mit der regelmäßigen Kommunikation mit ihren Vorgesetzten und dem Team (trotz der Entfernung) und der reibungslosen Anpassung des Unternehmens an die neue Situation. Die Einschränkungen erwiesen sich als Inspiration für die Suche nach neuen Lösungen. So haben wir während der Pandemie unser größtes Entwicklungsprojekt für 1.000 Manager aus 13 Ländern mit Hilfe einer Gamification durchgeführt und viele Prozesse mit Hilfe von fortschrittlichen Technologien verbessert. Es war ein gutes Jahr für People with DRIVE."

Raben in Deutschland

Für das deutsche Unternehmen war das Jahr 2020 der Zeitpunkt der Einführung von BluJay, einem modernen Transportmanagementsystem, das den Transportbetrieb in der gesamten Gruppe unterstützt.

"Die Implementierung des BluJay-Systems war die größte Herausforderung im Jahr 2020, aber sie war es definitiv wert. Es ist eine enorme Verbesserung im Prozess der Planung und des Transports von Sendungen, die eine vollständige Transparenz des Prozesses ermöglicht. BluJay bedeutet Vorteile für alle Beteiligten - für unsere Kunden, aber auch für die gesamte Raben Group. Das neue System bedeutet neue Möglichkeiten, die zu besserem Kundenservice, schnellerer Sendungsabwicklung und kürzeren Reaktionszeiten beitragen." - kommentiert Lena Padgett, Projektleiterin, Raben Trans European Germany GmbH.

Im Juni 2020 wurde die Fenthol & Sandtmann GmbH (Fenthols) vollständig in die Raben Trans European Germany GmbH integriert. Raben besaß seit 2011 einen Anteil von 50 % an Fenthols. Im November 2019 unterzeichnete die Gruppe eine Vereinbarung zum Kauf der restlichen 50 % der Anteile, einschließlich der Tochtergesellschaften FKL Kontraktlogistik und Kraftverkehr P&M Ehrig. Zu diesem Zeitpunkt genehmigten auch die Kartellbehörden die Übernahme. Gemäß der Vereinbarung übernahm Raben alle Fenthols-Standorte in Hamburg, Leipzig, Dresden und Erlensee bei Frankfurt am Main mit 460 Mitarbeitern. Mit der Übernahme der Fenthols-Zentrale im Hamburger Hafen erweitert die Raben Group ihr Portfolio an maritimen Transportdienstleistungen und stärkt damit ihr Know-how im Bereich des intermodalen Transports. Neben strategisch hervorragenden Standorten, wie dem in der Nähe des Frankfurter Flughafens, erweiterte das Unternehmen sein Netzwerk um ein Gefahrgutlager im hessischen Erlensee und eine Niederlassung am Leipziger Frachtflughafen direkt an der A14, wo die Tochtergesellschaft Fenthols Kontraktlogistik GmbH für zahlreiche Kunden die Lager- und Distributionslogistik organisiert.

Direkte tägliche Verbindungen mit anderen Ländern der Gruppe spielen die Schlüsselrolle auf dem deutschen Markt, insbesondere zwischen Polen und Deutschland. Aufgrund des hohen Interesses des Marktes und der Kundenerwartungen hinsichtlich kürzerer Lieferzeiten werden einige Verbindungen zwischen Polen und Deutschland im Rahmen des 24-Stunden-Service durchgeführt. Zu solchen Verbindungen gehören die im November 2020 eröffnete Direktverbindung von Gądki nach Mülheim-Kärlich sowie die seit September 2020 betriebene Linie Legnica - Kempten. Obwohl derzeit 18 Verbindungen zwischen diesen beiden Ländern im 24-Stunden-Service angeboten werden, ist ein weiterer Ausbau des Netzes und eine Optimierung der Laufzeiten geplant. Das System der Raben-Sammelgutverbindungen zwischen Deutschland und Polen umfasst derzeit mehr als 100 tägliche Verbindungen. Ein wichtiger Vorteil eines so entwickelten Netzwerks ist die Reduzierung der Umladevorgänge in Deutschland - fast 98% des Volumens aus Polen gehen direkt in den Bereich der Lieferungen an die Zielempfänger, was sich in einer höheren Qualität der Dienstleistung niederschlägt.

Raben in Polen

"Die Logistikbranche ist der Lebensnerv der Wirtschaft und sie hat oft mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Im Jahr 2020 waren sie für uns alle ungewöhnlich. Auf der einen Seite waren es die Epidemiebedrohung, veränderte Restriktionen, Kosten für Schutzmaßnahmen gegen die mögliche Verbreitung des Virus, veränderte Arbeitsorganisation und auf der anderen Seite volatile Kundenumsätze und die Notwendigkeit, noch flexibler auf deren Bedürfnisse eingehen zu können. Die gesamte Wirtschaft wurde durch die Pandemie geschwächt und nur Unternehmen, die bereit für Veränderungen und Wachstum sind; gleichzeitig finanziell stark, entwickelt und innovativ sind, werden überleben." - sagt Janusz Anioł, General Director, Raben Logistics Polska. - "Bei Raben legen wir besonderes Augenmerk auf die Entwicklung und Verbesserung von IT und Automatisierung. Die Kunden schätzen die Verbindungen und den Datenaustausch mit Warenwirtschaftssystemen und Online-Plattformen wie myRaben. Die Online-Preisanfrage für internationale Transporte in Kombination mit der Auftragserteilung auf der myOffer-Plattform funktioniert sehr effizient." - fügt er hinzu.

Das von Janusz Anioł geführte Unternehmen erzielte den höchsten Umsatz in der Raben Group. Das Unternehmen schloss auch viele neue Investitionsprojekte ab. Im April verlegte Raben Logistics Polska sein Depot in Olsztyn an einen neuen Standort und im Juni wurde der erste Betrieb in Adamów aufgenommen, wo das Unternehmen ein Zentrallager für Makro im Panattoni Park A2 betreibt. In der 33.000 m2 großen Anlage kommen viele innovative Lösungen zum Einsatz, die nicht nur die Prozesseffizienz, sondern auch die Sicherheit der Mitarbeiter erhöhen. Besonders erwähnenswert ist das automatische Sortiersystem, das dank der effektiven Zusammenarbeit mit dem Kunden entstand. Sie ist eine der ersten und modernsten Sortieranlagen dieser Art in Europa. Die zweite Jahreshälfte war auch durch den Bau neuer Anlagen in Schlesien geprägt - ein 50.000 m2 großes Distributionszentrum in Ruda Śląska und zusätzliche Lagerhallen in Sosnowiec. Im November eröffnete das Unternehmen einen Standort in Legnica, wo in der 11.000 m2 großen, im Panattoni Legnica Park angemieteten Anlage ein dediziertes Kontraktlogistikprojekt für den Ahlers AG Konzern betrieben wird. Es ist erwähnenswert, dass das Depot in Legnica auch eine wichtige Rolle im Transportnetzwerk der Raben Group spielt, da es ein wichtiger Konsolidierungspunkt für Sendungen im Verkehr zwischen Polen und Deutschland ist. Täglich verlassen Waren diesen Standort zu 39 Zielen jenseits der westlichen Grenze, von denen 36 direkte Routen zu den in ganz Deutschland verteilten Depots der Raben Group sind.

Auch Fresh Logistics Polska, das sich auf die Logistik von Frischprodukten bei kontrollierten Temperaturen spezialisiert hat, hat 2020 viel investiert. Seiner Politik der kontinuierlichen Verbesserung folgend, investierte das Unternehmen in moderne Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von 16.000 m2 in Wojanowo und Nowa Wieś Wrocławska. Nach der Fertigstellung des Projekts verfügt Fresh Logistics über eine Gesamtlagerkapazität von mehr als 55.000 m2, die für die Lagerung von frischen Lebensmitteln bestimmt ist. Die neuen Investitionen ermöglichen die Lagerung von Waren, die verschiedene Temperaturbereiche von 0°C bis +15°C benötigen, sowie die Erbringung zusätzlicher Dienstleistungen wie Co-Packing und Etikettierung. Darüber hinaus ermöglichen sie die Lagerung von Tiefkühlprodukten und die Durchführung von Umladevorgängen von Containereinheiten.

Im vergangenen Jahr wurde Jarosław Gulowaty - Direktor für Kontraktlogistik bei Fresh Logistics Polska - zum Vorsitzenden des Rates von GS1 Polen für die Jahre 2020-2024 gewählt. Das Unternehmen arbeitet seit Jahren mit externen Organisationen zusammen, engagiert sich aktiv in der Entwicklung der papierlosen Logistik und konzentriert sich auf Bereiche, die mit der Standardisierung von Prozessen zusammenhängen, nicht nur innerhalb des eigenen Unternehmens, sondern auch bei allen an der Lieferkette beteiligten Einheiten.

"2020 war das ungewöhnlichste Jahr in unserer Firmengeschichte. In sehr kurzer Zeit mussten wir uns auf die neuen Gegebeheiten einstellen. Wenn ich jetzt zurückblicke, muss ich sagen, dass wir diese Prüfung mit Bravour bestanden haben. Die meisten der geplanten Projekte wurden abgeschlossen, wir haben die organisatorische Stabilität und vor allem die hohe Qualität der Dienstleistungen für unsere Kunden aufrechterhalten, was der diesjährige NPS-Rekordindikator am besten beweist. Das wäre nicht möglich gewesen, wenn wir uns nicht mitten in der Transformation befunden hätten." - kommentiert Tomasz Olenderek, Generaldirektor von Fresh Logistics Polska, und er fügt hinzu: "Better Every Day" ist das Motto des Programms zur kontinuierlichen Geschäftsverbesserung, das auf Lean-Management-Tools basiert und ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftskultur ist. Die kontinuierliche Prozessoptimierung und die Schaffung einer ansprechenden Arbeitsumgebung sind langfristige Aufgaben, die, wenn sie sukzessive umgesetzt werden, zur effizienten Bewältigung jeder Krise beitragen. Solche Aktivitäten können nicht ad hoc durchgeführt werden - nur ein strategischer Ansatz ist eine Garantie für den Erfolg, nämlich die Zufriedenheit auch des anspruchsvollsten Kunden. Ich bin überzeugt, dass wir die Schwierigkeiten des Jahres 2020 nur dank solcher strategischer Maßnahmen überwinden konnten."

Für Raben Transport erwies sich die Sicherung der Ressourcen und des Umsatzes bei gleichzeitiger Kostendisziplin und Betreuung der Kunden, die oft mit verschiedenen Herausforderungen zu kämpfen hatten, als die wichtigste Aufgabe. Als integraler Bestandteil der Lieferkette erlitt der FTL-Transport in der ersten Jahreshälfte einen tiefen Einbruch, als das Frachtaufkommen stark zurückging und die Verfügbarkeit von Fahrern auf dem Markt deutlich abnahm. Die Situation erforderte eine schnelle Reaktion, Flexibilität und schwierige Entscheidungen.

Es war aber auch eine Zeit der Chancen und guten Perspektiven für Transportunternehmen. Raben Transport hat bisher für ein diversifiziertes Kundenportfolio gesorgt, u. a. aus den Bereichen E-Commerce, Bau und Lebensmittel, die sich derzeit im Wachstum befinden. Ziel des Unternehmens war es auch, kontinuierliche Partnerschaften mit Kunden zu entwickeln und bestehende Umsätze zu fesigen. Lösungen, die auf Prozessautomatisierung und ETA (geschätzte Ankunftszeit) basieren, haben sich ebenfalls als Vorteil für das Unternehmen erwiesen und unterstützen Kunden, die schnelle und zuverlässige Informationen wünschen.

Raben in Europa

Neben dem deutschen Markt war die Raben Group auch auf anderen europäischen Märkten aktiv, wobei die Sicherheit des Teams und die Bedürfnisse der Kunden immer an erster Stelle standen.

In Italien hat das Unternehmen seine Aktivitäten im letzten Jahr durch Investitionen in Raben Sittam ausgebaut. Die Aktivitäten konzentrierten sich auf die Einführung moderner IT-Lösungen und die Optimierung von Prozessen in Übereinstimmung mit den Standards der Gruppe. Dadurch können die Kunden die vielfältigen Funktionalitäten der Plattform myRaben.com nutzen.

Für Raben Logistics Rumänien war das letzte Jahr eine Zeit großer Investitionen in die Lagerinfrastruktur. Die gestiegene Kundennachfrage und die Motivation, den Prozess, insbesondere die Transitzeiten, zu verbessern, trugen zur Schaffung zusätzlicher Punkte auf der Logistik-Landkarte Rumäniens bei. In der ersten Jahreshälfte wurden zwei neue Cross-Dock-Lager in Baia Mare und Roman gebaut. Im August 2020 eröffnete das Unternehmen ein neues Lager in Craiova. Derzeit besteht das nationale Vertriebsnetz in Rumänien aus 7 Standorten mit einer Gesamtkapazität von 10.500 m2.

Im April zog auch Raben Trans European Hungary an einen neuen Standort in Győr um, wo das ungarische Cross-Dock-Lager mit einer Kapazität von 1.800 m² seinen Betrieb aufnahm.

Raben Logistics Bulgarien feierte letztes Jahr sein einjähriges Bestehen. Nach 12 Monaten Betrieb bietet das Unternehmen nun ein Partnernetzwerk mit 8 Depots in Sofia, Plovdiv, Stara Zagora, Yambo, Burgas, Varna, Ruse und Veliko Tarnovo. Solche effizienten Verbindungen garantieren Lieferungen innerhalb von 24 Stunden in ganz Bulgarien. Die Firma hat auch ihr internationales Distributionsgeschäft entwickelt, indem sie die regelmäßigen internationalen Verbindungen mit Ländern wie: Deutschland, Italien, Polen (4 Mal pro Woche), Rumänien (3 Mal pro Woche) und Türkei, erweiterte.

Im Gegenzug feierte Raben Ukraine sein 17-jähriges Bestehen. Das Unternehmen baut sein Dienstleistungs- und Kundenportfolio weiter aus, wobei der Schwerpunkt auf digitalen Lösungen liegt. Ende März führte das Unternehmen zusammen mit dem Anbieter von elektronischen Dokumenten-Workflows EDIN, eine Lieferung mit elektronischem Frachtbrief durch. Der Vorgang wurde vom Ukrtrans-Sicherheitsinspektor positiv bewertet. Im Juli automatisierte das Unternehmen mit der Einführung der Software Last Mile Connector - einer innovativen Lösung für die Lagerinfrastruktur - den Prozess der Informationsübermittlung an Kurierunternehmen vollständig. Sie wurde Teil des Integrationsprojekts zwischen dem Warehouse Management System (WMS) von Raben Ukraine und einem ähnlichen System eines der wichtigsten Kunden. Außerdem ist Kiew ab 2020 nicht mehr der einzige Hub in der Ukraine, der für den internationalen Verkehr genutzt wird. Das Unternehmen begann, seine Infrastruktur in Lviv regelmäßig zu nutzen. Beide Standorte bieten auch die Möglichkeit, Waren in der gesamten Ukraine über das unternehmenseigene Vertriebsnetz zu verteilen.

Als Reaktion auf die globalen Veränderungen in den Lieferketten, die hauptsächlich mit COVID-19 zusammenhängen, hat Raben East eine Straßenverbindung mit China eingeführt, die eine Alternative zur See-, Bahn- oder Luftfracht darstellt. Dank dieser Lösung bietet das Unternehmen seinen Kunden nicht nur eine größere Flexibilität in Bezug auf die Terminierung, sondern auch ein stabiles Kostenniveau und eine vorgegebene Transitzeit.

Innovationen

Die Raben Group konzentriert sich auf die Digitalisierung auf vielen Ebenen, von physischen Prozessen bis hin zur Robotisierung von Bürotätigkeiten mithilfe von RPA (Robotic Process Automation). Im Bereich der Automatisierung implementiert sie fortschrittliche IT-Lösungen wie Plattformen, die automatisch Informationen für Kunden bereitstellen, und Plattformen, die ETA (geschätzte Ankunftszeit) präsentieren. Im Bereich der Lagerautomatisierung und Robotik umfassen die Implementierungsprozesse Geräte, die Sendungen bemaßen, autonome oder halbautomatische Gabelstapler, "Cobotic"-Arme, Internet of Things (IoT)-Sensoren und viele andere Lösungen, die die Effizienz von Lager- und Transportprozessen erhöhen. Im Bereich RPA sind Implementierungen von Software-Robotern hervorzuheben, die die Arbeit der Anwender in bestimmten Anwendungen (WMS/TMS/FK) oder an der Schnittstelle verschiedener IT-Systeme unterstützen oder ersetzen.

Im Interesse der Sicherheit von Lieferungen während der Pandemie und um den empfohlenen Abstand zwischen den an der Lieferung beteiligten Personen einzuhalten, hat die Raben Group einen neuen Service für Sammelladungen namens PCD (Picture Confirming Delivery) eingeführt, der in der berührungslosen Bestätigung der Lieferung mittels eines Fotos besteht. Dank der automatischen Registrierung von Daten, nicht nur bezüglich des Aussehens der Sendung, sondern auch des Datums, der Uhrzeit und des Ortes der Zustellung und sogar des amtlichen Kennzeichens des Lieferwagens aufzeichnen, gibt es dem Absender und dem Empfänger eine größere Sicherheit, dass die Zustellung an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Uhrzeit erfolgt ist. Der Kunde kann den Liefernachweis sofort auf der myRaben-Plattform im Modul myTrack&Trace einsehen. Dank PCD ist die Fernabholung auch während der Quarantäne möglich.

Die beschleunigte Digitalisierung des B2B-Sektors beobachtend, und um die Erwartungen der Kunden zu erfüllen, startete das Unternehmen im Oktober seine neue Website, die die Möglichkeit bietet, sie auch offline zu nutzen. Dank des intuitiven Menüs haben Besucher einen einfachen Zugang zur Kundenzone und zur myRaben.com-Plattform. Die Website enthält viele Informationen und Materialien über Lösungen, die einem bestimmten Sektor gewidmet sind, und sie ermöglicht einen schnellen Kontakt mit dem Kundenbetreuer.

Auszeichnungen

Zum dritten Mal in ihrer Geschichte wurde die Raben Group in einer Studie des Kantar Polska Instituts im Auftrag der Zeitschrift "My Company Polska" als Trusted Brand in Polen ausgezeichnet. Unter den Befragten befanden sich 20.000 Vertreter der polnischen Wirtschaft. Die Unternehmer verliehen dem Unternehmen den ersten Platz in der Kategorie "Logistikdienstleistungen".

Das Jahr 2020 brachte der Raben Group auch bei der 25. Ausgabe des Transport Forwarding Logistics (TFL)-Rankings einen doppelten ersten Platz - den ersten Platz in der allgemeinen Klassifizierung und den ersten Platz in der Kategorie "Logistikdienstleistungen". Gleichzeitig erhielt Fresh Logistics Polska eine Auszeichnung in der Kategorie "Transport". Das Ranking wurde von der Redaktion der Gazeta Prawna Daily unter der Aufsicht der Warschauer Hochschule für Wirtschaft erstellt.Die Raben Group in Polen erhielt ebenfalls eine Auszeichnung für den Kampf gegen Covid-19, die von Rzeczpospolita Daily verliehen wurde.

Das Jahresende war geprägt von einem weiteren Erfolg der Marke Raben, die in dem von PRESS und PRESS-SERVICE Media Monitoring veranstalteten Top Brand 2020 Ranking in der Kategorie Transport und Logistik den ersten Platz belegte. Das Ziel des Rankings ist es, die beliebtesten Marken in den Medien zu identifizieren und es zeigt die Medienstärke der ausgezeichneten Marken.

Im Gegenzug wurde Raben Ukraine als bestes Unternehmen, das umfassende Logistikdienstleistungen im Bereich Markenreputationsmanagement anbietet, im Rahmen des 6. Bei der Gesamtbewertung wurden Kriterien wie Reputationsstabilität, Medienaktivität, Innovationskraft, CSR-Imagekapital und Krisenresistenz berücksichtigt. Darüber hinaus wurde Raben Ukraine im November vom Wirtschaftsforum "Innovationen in der Kommunikation. Trends 2021" ausgezeichnet, während das Unternehmen im Wettbewerb "Innovator 2020" eine einzigartige Auszeichnung - eine Eulenstatuette - für Kreativität, Klugheit und innovative Ideen erhielt. Erwähnenswert ist auch, dass das Unternehmensmagazin "Raben Horizons" den zweiten Platz im Wettbewerb "Best Corporate Media of Ukraine 2020" belegte.

Corporate social responsibility

Die Raben Group unternimmt und fördert bereits seit vielen Jahren Aktivitäten im Bereich der sozialen Verantwortung von Unternehmen. Die soziale Verantwortung von Unternehmen ist ein fester Bestandteil der DNA des Familienunternehmens, das auf einem Wertesystem basiert. Das Unternehmen nähert sich dem Konzept der CSR auf eine umfassende Weise, indem es sozial verantwortliche Aktivitäten in die Geschäftsstrategie der Organisation integriert. Auch jetzt, im Angesicht der Pandemie, konnte die Raben Group nicht passiv bleiben, um auf die Bedürfnisse derjenigen zu reagieren, für die Hilfe in der aktuellen Situation von größter Bedeutung ist. Das Unternehmen beteiligte sich an Wohltätigkeitstransporten, half dem medizinischen Personal und unterstützte aktiv Food Banks. Insgesamt half die Raben Group europaweit bei der Lieferung von jeweils 6 Millionen Gesichtsmasken, 250 Tausend Handschuhen, 100 Tausend Schutzanzügen, medizinischen Schutzbrillen und Visieren, sowie 51 Beatmungsgeräten und über 12 Tausend Fertiggerichten für Krankenhäuser und Hilfszentren, Möbeln und Ausrüstung für Kinder- und Jugendpsychiatrien und über 1.400 Paletten für Food Banks.  

Das Engagement des Unternehmens wurde vom Markt gewürdigt, was durch die verliehenen Auszeichnungen am besten belegt wird. Die Gruppe wurde in Polen zum fünften Mal mit dem "Goldenen Blatt der CSR" ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird an Unternehmen verliehen, die nach den Prinzipien der sozialen Verantwortung von Unternehmen wirtschaften. Das Ranking wurde von der Wochenzeitung Polityka in Zusammenarbeit mit Deloitte und dem Forum of Responsible Business erstellt. Die Raben Group belegte den zweiten Platz im Sektor-Ranking für "Dienstleistungen, Handel und Transport" und den dritten Platz in der allgemeinen Klassifizierung. Das Ranking ermöglicht es, die Ergebnisse in bestimmten Bereichen der CSR zwischen Unternehmen zu vergleichen und ist ein wertvolles Instrument, das die Organisation und Entwicklung von Strategien zur Unternehmensverantwortung erleichtert.

In den Bemühingen um eine bessere und grünere Zukunft führt das Unternehmen seit 2014 die Kampagne "e-invoice=higher culture" durch, die Kunden dazu ermutigt, den elektronischen Dokumentenfluss zu nutzen, indem Bäume für diejenigen Kunden gepflanzt werden, die sich für die Umstellung auf das e-System entscheiden. Im vergangenen Jahr wurden über 2.100 Bäume in Polen und der Ukraine gepflanzt. Insgesamt hat das Unternehmen bis heute bereits fast 16.000 Bäume gepflanzt, die in ihrem Lebenszyklus rund 12.000 Tonnen CO2 neutralisieren werden.

Darüber hinaus tauscht Raben aus Rücksicht auf die Umwelt schrittweise das Papier aus seinen Prozessen durch Projekte wie Order-2-Cash oder Paperless. Die Gruppe unterzeichnete auch ihre ersten Verträge zur Lieferung von grüner Energie im Jahr 2021. Es wird geschätzt, dass dies zu einer Reduktion von ca. 80 % der CO2-Emissionen in Scope 2 im Vergleich zum Vorjahr führen wird, wobei alle Einrichtungen berücksichtigt werden, in denen das Unternehmen tätig ist.

Das Jahresende und die Vorweihnachtszeit sind die Zeit des Engagements der Gruppe im Projekt "Noble Parcel". Das Unternehmen beschloss, das zu teilen, was es am besten kann, nämlich das Know-how in Logistik und Transportorganisation sowie seinen Fuhrpark für die Auslieferungen während des Noble Parcel Weekend of Miracles. Als Projektpartner transportierte die Raben Group die Pakete für die bedürftigen Menschen von der Zentrale zu den lokalen Lagern, von wo aus Freiwillige des Noble Parcel sie an die Empfänger auslieferten. An der Aktion auf Seiten von Raben waren 18 Fahrer und 15 Personen beteiligt, die Transporte planten, die die Pakete an Ziele in ganz Polen lieferten und dabei insgesamt 9.107 km zurücklegten.

Auch in diesem Jahr beteiligte sich Raben Trans European Germany an dem Weihnachtsgeschenke-Konvoi, der Geschenke an Kinder aus armen Familien in Osteuropa liefert. Im letzten Jahr erreichten die Sendungen bedürftige Menschen in Moldawien, Bulgarien, Rumänien und der Ukraine. Zum vierten Mal übernahm Ewald Raben, CEO der Raben Group, die Schirmherrschaft für das Projekt. Der Konvoi transportierte mit insgesamt 31 LKWs 141.723 Pakete mit Spielzeug und Kleidung sowie Schulbedarf, Hygieneartikel und Süßigkeiten.

Ein weiterer Schwerpunkt des Unternehmens ist die Förderung logistiknaher Berufe. Die Raben Trans European Germany GmbH ist eines der ersten Unternehmen, das an der Aktion "TruckerHeroes" teilgenommen hat. Sie ist eine Initiative der Logistikplattform Transporeon GmbH. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein und die Wertschätzung für den Beruf des Kraftfahrers zu erhöhen, insbesondere in Zeiten der Pandemie. Der internationale Logistikdienstleister begleitete Lkw-Fahrer André auf einer Nachtfahrt zwischen Mönchengladbach und Haiger, um alle Aspekte des Fahreralltags zu zeigen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Dirk Fellhauer
Marketing Manager
E-Mail: marketing.de@raben-group.com

Raben Group

Die Raben Group ist ein Logistikunternehmen, das umfassende TFL-Dienstleistungen anbietet: Kontraktlogistik, Straßennetz (Inland, International und Ost), Fresh Logistics, FTL & intermodaler Transport, See- und Luftfracht.

90 Jahre Erfahrung und die in dieser Zeit erworbene Anerkennung auf dem Markt ermöglichen den Aufbau und die Pflege langfristiger Beziehungen zu den Kunden. Das Unternehmen bietet Logistik "mit menschlichem Gesicht" für kleine, mittlere und große Unternehmen. Partnerschaft und Vertrauen gehören zu diesem Stil der Zusammenarbeit. Im Geschäftsleben lässt sich Raben unter anderem von einem Fair-Play-Ansatz leiten, denn das Unternehmen ist davon überzeugt, dass Beziehungen, die auf gegenseitigem Vertrauen basieren, eine bessere Zukunft schaffen.

Die Gruppe hat über 150 eigene Niederlassungen in 13 europäischen Ländern (Polen, Deutschland, Niederlande, Tschechien, Slowakei, Ukraine, Litauen, Lettland, Estland, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Italien), verwaltet ca. 1.200.000 m2 Lagerkapazität und schickt jeden Tag über 8.500 LKWs auf die Straße. Raben sind "Menschen mit Drive". Es ist ein Team, das Herausforderungen liebt und immer an einem Ziel arbeitet. Jeder der mehr als 10.000 Mitarbeiter hat seinen eigenen individuellen Antrieb, der das Team voranbringt. Wir unterscheiden uns durch unser Unternehmertum, unsere Energie und das ständige Streben nach mehr...

Die Raben Group führt die Geschäfte in einer sozial verantwortlichen Art und Weise mit Fokus auf Bildung, Sicherheit und Ökologie. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.raben-group.com.