Raben logo
csm_cargo_ff2293a596.jpg

Raben Gruppe gründet Tochtergesellschaft Sea & Air GmbH

2020.10.01
Europäischer Logistikdienstleister bündelt Know-how im intermodalen Verkehr Die Raben Trans European Germany GmbH gründet eine neue Tochtergesellschaft. In der Raben Sea & Air GmbH bündelt der europäische Logistikdienstleister seit Juni dieses Jahres sein Know-how im intermodalen Verkehr und erweitert sein Leistungsspektrum in der See- und Luftfracht. Damit legt die Raben Gruppe einen weiteren Fokus auf den Ausbau ihrer Aktivitäten parallel zum bestehenden europäischen Netzwerk. Die neue Gesellschaft verfügt über erstklassige Logistikstandorte. Neben dem Hauptsitz direkt am Hamburger Hafen und einer Niederlassung in der Nähe des Frankfurter Flughafens, kommt ein Standort am Leipziger Frachtflughafen direkt an der A14 hinzu. „Unsere Kunden profitieren von den europaweiten Standards sowie unserem länderübergreifenden Know-how im intermodalen Verkehr“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Ewald Raben. Aufgrund der Jahrzehnte langen Unternehmensgeschichte der Raben Gruppe verfügt die Sea & Air GmbH über umfassende Logistikdienstleistungen und große Erfahrung auf dem europäischen Transportmarkt. Nils Hülsmann ist neuer Geschäftsführer der GmbH.

Mit dem Containerschiff von Asien in den Mittleren Osten oder von Vancouver sowie Los Angeles per Flugzeug nach Europa: Die Sea & Air GmbH verbindet die Kostenvorteile der Seefracht mit den schnellen Laufzeiten der Luftfracht. Vom Hamburger Hafen oder den Flughäfen übernimmt und organisiert die Raben Gruppe dann die vor- und nachgelagerten Transporte per Bahn, Binnenschiff oder Lkw. Mithilfe des Estimated Time of Arrival-Programm können Kunden im Raben-Netzwerk den Sendungsverlauf minutengenau in Echtzeit verfolgen. „Wir übertragen die Verantwortung für einen bestimmten Gütertransport immer an einen Mitarbeiter, so gewährleisten wir einen engen Kundenkontakt und somit auch einen reibungslosen Ablauf“, sagt Hülsmann.

Import: Schnelle und effiziente Abfertigung

Unabhängig von der Größe und dem Transportvolumen des Unternehmens können FCL- (Full Container Load) und LCL (Less then container loud) gebucht werden. Raben Sea & Air übernimmt sowohl bei Ex- als auch Importgütern die komplette Organisation. Exporte werden mit der eigenen Lkw-Flotte der Gruppe zum Hafen beziehungsweise vom Flughafen transportiert, Importe von dort abgeholt. Damit bleibt alles in einer Hand und die Kunden haben eine vollständige Transparenz über den Transportweg. „Wir bieten eine schnelle und effiziente Abfertigung. Waren aus dem Fernen Osten erreichen Europa innerhalb von zwei Tagen ab Abflug“, so Geschäftsführer Hülsmann. Der internationale Logistikdienstleister holt Exportsendungen von jedem beliebigen Ort in Europa ab und führt die Zollabfertigung in Kundennähe, in lokalen Raben-Niederlassungen in Polen sowie an den Flughäfen in Warschau, Frankfurt, Köln, Hamburg, München, Mailand und Amsterdam durch. Der Door-to-Door Service umfasst dabei die unterschiedlichen Versandarten: Express, Standard und Economy. „Aufgrund unseres umfassenden Distributionsnetzes organisieren wir eine schnelle Sendungsabholung vom Standort des Kunden und transpor­tieren diese dann weiter“, sagt Hülsmann. Temperaturgeführte Transporte sind ebenso möglich wie Gefahrguttransporte und -verpackungen gemäß IATA-DGR-Regularien.

Kunden profitieren von Secure Cargo
Kunden der Raben Gruppe profitieren zudem vom Secure Cargo-Service. Als Reglementierter Beauftragter gewährleistet der europäische Logistikdienstleister den sicheren Transport von Luftfrachtsendungen auf dem Landweg. Kunden sparen hierbei Zeit und Kosten, da die Sendungen nicht extra Prüfungen durchlaufen. „Wir verfügen über ein Sonderfahrtnetzwerk als Teil der Sicheren Lieferkette, inklusive aller Vorfeldgenehmigungen“, so Hülsmann.“. 

Ausgliederung im Zuge der Fenthols Übernahme

Die Gründung der Tochtergesellschaft Sea & Air GmbH erfolgte im Zuge der Fenthols-Übernahme im Juni dieses Jahres. Die Raben Gruppe übernahm nach der Vereinbarung alle Fenthols-Standorte in Hamburg, Leipzig, Dresden und Erlensee in der Nähe von Frankfurt am Main sowie 460 Mitarbeiter.